Download Der letzte Kampf des Heidentums in Rom by J. Wytzes, J. J. V. M. Derksen PDF

By J. Wytzes, J. J. V. M. Derksen

Il s'agit du conflit entre Ambroise et Symmaque à propos de l'autel de l. a. Victoire. L'auteur décrit d'abord le contexte politique depuis 382, date à laquelle l'empereur Gratien a renoncé au titre de Pontifex Maximus, jusqu'à los angeles mort de Théodose Ier en 395. Puis, venant à l'affaire de l'autel, il disclose d'une half l. a. doctrine d'Ambroise comme adversaire du paganisme et d'autre half les idéaux des défenseurs de celui-ci. Suivent quatre notices prosopographiques sur Symmaque, Prétextât, Nicomaque Flavien et l'empereur Gratien. L'auteur donne enfin le texte, avec traduction et commentaire, des files principaux, à savoir l. a. troisième Relatio de Symmaque et les lettres 17, 18 et fifty seven d'Ambroise. Des appendices reproduisent sans commentaire quelques autres files d'importance moindre, et des planches présentent des images des personnages cités. L'apport scientifique est réduit ; on ne peut pas dire que cet ouvrage renouvelle les questions ou l'interprétation des files. Mais il peut servir d'aide-mémoire à ceux qui ne seront pas effarouchés par son prix.

Show description

Read Online or Download Der letzte Kampf des Heidentums in Rom PDF

Best history_2 books

“Personhood”: An Examination of the History and Use of an Anthropological Concept

"A accomplished research of the way the concept that of personhood has been utilized by anthropologists and the way it may be utilized in the long run. .. This booklet is a truly priceless contribution to the examine of the historical past of anthropological suggestion, in addition to a drastically worthwhile consultant for students and scholars who are looking to use the concept that of personhood analytically of their personal paintings.

Lebenswelt und Kultur des Bürgertums in der Frühen Neuzeit

Bernd Roeck hat seinen kompetenten Blick auf die Alltags- und Kulturgeschichte des frühneuzeitlichen Bürgertums auf den neuesten Stand der Forschung gebracht. Mit seiner ausführlichen, thematisch gegliederten Bibliographie gibt er einen ausgezeichneten Wegweiser durch ein hoch aktuelles Forschungsfeld.

The Era of the Individual: A Contribution to a History of Subjectivity

With the e-book of French Philosophy of the Sixties, Alain Renaut and Luc Ferry in 1985 introduced their well-known critique opposed to canonical figures akin to Foucault, Derrida, and Lacan, bringing lower than rigorous scrutiny the complete post-structuralist venture that had ruled Western highbrow lifestyles for over 20 years.

Extra resources for Der letzte Kampf des Heidentums in Rom

Example text

Fur ihn ist Plato durchweg ein unorigineller Kopf, der sein Bestes den Heiligen Schriften entnahm 63. So sieht er denn auch manche Parallele. Anlasslich des Textes Posuit me currus Aminadab (Hohelied 6, II), vergleicht er die Seele mit einem Viergespann, dessen Lenker, Christus, die schlecht en Pferde zuruckhalt. Er hat das Bild einfach "zuruckgenommen" und christianisiert. Nach einer erbaulichen Ausfiihrung uber die Erhebung der Seele endet er pl6tzlich: Hinc philosophi curulia illa animarum in suis libris expressere certamina, nec tamen ad palmam pervenire potuerunt, quoniam summitatem Verbi et altitudinem illorum animae nescierunt, quam cognovit haec anima, in qua erat Verbi conversio 64.

1I8, 22, 10. , 2, 7; 9, 94. Siehe Ueberweg-Geyer, Gesch. der Philosophie II, Die patristische und scholastische Zeit, Berlin 1928, 93. Sabellius wird mit Arius in einem Atem genannt als gentilis erroris haeres (de fide, 5, 8, 105). , I, 2, 5. Die Bestreitung der Stoa ist etwas oberflachlich. S. , 2, 7, 37; off. , 31 32 I, 28, 133. Etwas tiefer geht er, als er gegen die Meinung Zenos, das hochste Gut liege in der Sittlichkeit, beweist, es liege in der cognitio Divinitatis und dem fructus bonae operationis (off.

Siehe S. 338. , 61; 62. 22 HISTORISCHER UBERBLICK Bitte miindlich unterstiitzen. Der zweite Brief ist ganz dieser Fiirsprache gewidmet, und schliesslich begab sich der Bischof pers6nlich nach Aquileia, urn Gnade fUr die Eugeniani zu erbitten 67. Viel Miihe brauchte er sich nicht mehr zu geben, denn der Kaiser warf sich ihm zu Fiissen und beteuerte, dass er der Fiirbitte und den Verdiensten des Bischofs seine Rettung verdanke 68. Uber Flavianus wurde zwar eine beschrankte damnatio memoriae verhangt, aber der Kaiser hatte ihm ohnehin das Leben schenken wollen 69.

Download PDF sample

Rated 4.29 of 5 – based on 38 votes